Allgemein Regionalgruppen Startseite

Wahlprüfsteine zur Geburtshilfe – Landtagswahl Niedersachsen 2022

Am 9. Oktober 2022 wählt Niedersachsen einen neuen Landtag. Wir wollen wissen, wie die Parteien zur Verbesserung der Geburtshilfe und der Versorgung rund um die Geburt beitragen wollen.

Am 9. Oktober 2022 wählt Niedersachsen einen neuen Landtag. Wir wollen wissen, wie die Fraktionen im Niedersächsischen Landtag zukünftig zur Verbesserung der Geburtshilfe und der Versorgung rund um die Geburt beitragen wollen.

In Niedersachsen sind die Geburtenzahlen seit 2010 um ein Fünftel gestiegen. Gleichzeitig wurden seitdem fast ein Viertel der Geburtsstationen im Land geschlossen. Schwangere und medizinisches Personal berichten uns regelmäßig von Versorgungsproblemen.

Unsere Landesgruppe Niedersachsen hat daher folgende Fragen an die Landtagsfraktionen geschickt.

  • Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um in Niedersachsen wieder eine flächendeckende wohnortnahe Versorgung und freie Wahl des Geburtsortes zu gewährleisten?
  • Wie gewährleisten Sie einen guten Betreuungsschlüssel (1:1) unter der Geburt? Welche Maßnahmen ergreifen Sie für entsprechende personelle und strukturelle Kapazitäten in den Kliniken?
  • Wie sichern Sie die flächendeckende Hebammenversorgung während Schwangerschaft und Wochenbett?
  • Was unternehmen Sie für die Umsetzung der Istanbul-Konvention zur “Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen” in Bezug auf Gewalterfahrungen unter der Geburt?
  • Wie fördert das Land Niedersachsen die Aufklärung und die Gesundheitsprävention rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett?
  • Wie unterstützen Sie die Stillförderung in Niedersachsen?
  • Was sind Ihre Maßnahmen gegen die regionale Unterversorgung mit Fachärztinnen und Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin?
  • Wie werden Sie zukünftig die Elterninteressen in die strukturellen Planungen der Geburtshilfe mit einbeziehen?
  • Was tun Sie, um eine gute fachliche Begleitung sowie medizinische Versorgung von Eltern und ihren Kindern, insbesondere während der Schwangerschaft, der Geburt und den ersten Lebensjahren auf den niedersächsischen Nordseeinseln sicherzustellen?

Von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Niedersachsen und DIE LINKE. Landesverband Niedersachsen haben wir leider keine Rückmeldung erhalten. Die folgenden Antworten haben wir von der CDU, der FDP und der SPD Niedersachsen erhalten: